Le neuvième jour

Salut, comment ça va? Très bien?

Zuerst einmal, VIELEN LIEBEN DANK für eure zahlreichen Kommentare! Ich freue mich sehr, daß ihr meine Erlebnisse mit mir teilt und hoffe, es macht euch Freude!

Was am Sonntag geschah:

Ich hatte meinen ersten „außerschulischen“ Sozialkontakt! Am Sonntag habe ich mich mit Irene aus den Niederlanden zum Marktbummel verabredet. Sich an der Metro zu verabreden ist ein bißchen blöd, wenn jede Metro zwei bis vier Ausgänge hat! Aber wir haben uns gefunden! Und dann schlenderten wir ne Stunde mit heruntergeklappter Kinnlade durchs Schlemmerparadies! Dafür mag ich die Franzosen sehr: Ihre Liebe zum Essen! Es gab eigentlich nichts was es nicht gab! Bäcker mit Stapeln von Baguette, riesige Fischstände mit Thunfischen deren Umfang größer war als mein Bauchumfang, Austern en gros, alle Arten von Schalen-und Krustentieren, Fleischer die Geflügel und Kaninchen anboten, natürlich Käse, Käse, Käse! Arabische, asiatische und indische Spezialitäten, Blumenhändler und Bauern mit Gemüse! Es war herrlich!BildBildBildBild

Eine kleine Auswahl musste ich natürlich mitnehmen! Aufgrund meiner Miniaturküche, in der das Zubereiten von umfangreichen Speisen eher schwierig ist, gabs nur die Rohkost- Käse-Variation!BildNachdem wir uns schweren Herzens vom Markt getrennt haben, sind wir ins Marais spaziert, haben Kaffee getrunken und haben mal ordentlich über unsere Mitschüler gelästert  haben uns über unsere Erlebnisse mit unseren Mitschülern ausgetauscht! Irene musste dann weiter und ich bin auf ein Nickerchen nach Hause gegangen.

 

Was Amelie Poulain gerne mag:“…Steinchen springen lassen am Canal Saint Martin…“

Also ich bin über Kotze- und Urinlachen gesprungen, habe in schmutziges Wasser geglotzt und mich gewundert, daß Leute verbotene Substanzen rauchten während fünf Meter weiter ein paar Jugendliche von der Polizei gefilzt wurden! Paris ist bei weitem nicht überall romantisch…

Und da war der Sonntag auch schon wieder passé!

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Le neuvième jour

  1. Ich meine mal, laestern macht ja auch mal spass !!! Und muss auch mal sein …! der markt ist toll und papi hat geschwelgt,er fand den fisch lecker und ich das brot und die blumen ! Na und dreckecken gibt es ueberall !
    Guten Appetit mit brot und kaese und aepfeln ! Schoenen abend ! Kuss pum

  2. Die Bilder vom Markt sind toll, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen.
    Ich hoffe, das Amelie-Zitat hast du gegooglelt. Sonst wäre das ein Fall von unnützen Wissen.

    • das ist kein fall von unnützem wissen! jeder weiß, was amelie mag, wenn er den film oft genug gesehen hat !-)) sich im kino umdrehen und die gesichter der anderen zuschauer ansehen, steinchen springen lassen, die hand ganz tief in einen sack mit linsen stecken, mit der spitze ihres löffels die kruste einer creme brulee knacken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s